ALLGEMEINE MERKMALE

küche-sw.jpg

KÜCHE

Das Essen in unseren Einrichtungen soll den individuellen Bedürfnissen der Bewohner und Gäste gerecht werden.

 

In unseren Großküchen bereiten unsere hauseigenen Köche täglich frische und abwechslungsreiche Mahlzeiten zu. Das Hauswirtschaftskonzept und dessen Leitbild ist darüber hinaus Teil unseres Qualitätsmanagementsystem.

Bei der Zusammenstellung der Speisen wird auf eine ausgewogene und altersgerechte Kost geachtet. Auf Unverträglichkeiten und Abneigungen gegen bestimmte Speisen wird selbstverständlich Rücksicht genommen.

 

Die Bewohner können ihre Mahlzeiten in den großen Aufenthaltsräumen der Einrichtungen, im Gemeinschaftsraum des jeweiligen Wohnbereiches oder auf Wunsch im eigenen Zimmer einnehmen.

Je nach Anforderung durch die Bewohner liefert die Küche: Wunschkost, vegetarische Kost, passierte Kost, Diätkost, usw.

WÄSCHEVERSORGUNG

Unsere Bewohner sollen sich in ihrer individuellen Garderobe wohl fühlen.

 

Die Bewohner werden bei der Erhaltung und Beschaffung ihrer Garderobe durch uns unterstützt, wenn dies nicht Angehörige und Betreuungspersonen übernehmen können.

 

In allen unseren Einrichtungen wird der Großteil der Bewohnerwäsche und die Hauswäsche in der hauseigenen Wäscherei gereinigt.

Kleinere Instandsetzungen bzw. Näharbeiten der Bekleidung können gegen entsprechende Verrechnung gerne übernommen werden.

Waschmaschine-sw.jpg
reinigung-sw.jpg

REINIGUNG

Hygiene und Sauberkeit sollen den Bewohnern ein angenehmes Wohnen ermöglichen.


Die Reinigung wird ausschließlich von hauseigenen Kräften durchgeführt.

 

Die Einhaltung hygienischer Standards wird durch einen Hygienebeauftragten überprüft.

KIOSK

Der Verkauf von Getränken, Süßigkeiten, Kaffee und Zigaretten findet in allen Einrichtungen statt.

 

Darüber hinaus benötigte Lebensmittel können mittels Fahrdienst im Dorf eingekauft werden.

 

Für immobile Bewohner übernehmen dies die Pflegemitarbeiter.

 

Auf Wunsch organisiert die Verwaltung die Einkäufe.

 

Für die Bewohner im sozialtherapeutischen Bereich werden wöchentlich Einkaufsfahrten organisiert.

kiosk.jpeg
haustechnik.jpeg

HAUSTECHNIK

Das Aufgabengebiet unserer Haustechniker ist sehr vielseitig und beinhaltet neben der Instandhaltung der Gebäude- und Außenanlagen auch die Reparaturen von Bewohnereigentum, soweit diese durchgeführt werden können.

EXTERNE DIENSTLEISTER

Um eine ganzheitliche Bewohnerversorgung zu gewährleisten, kooperieren wir u. a. mit folgenden externen Dienstleistern:

  • Haus- und Fachärzte, sowie Augenoptiker und Akustiker

  • Krankengymnasten und Logopäden

  • Apotheken und Sanitätshäuser

  • Friseure und Fußpfleger

  • Kranken- bzw. Bezirkskrankenhäuser

  • Sozialdienste und ehrenamtliche Helfer

  • amtlich bestellte Betreuer

  • Aus- und Fortbildungsstätten

fusspflege-sw.jpg
verwaltung-sw.jpg

VERWALTUNG

Die Verwaltungen sind die Beratungsstellen und Auskunftsstellen der Einrichtung.

Arbeitsbereiche umfassen beispielsweise Hilfestellung in der Antragstellung

  • bei der Krankenkasse

  • bei der Pflegekasse

  • beim Wohngeld

  • bei der Sozialhilfe

  • bei Schwerbehindertenangelegenheiten

Darüber hinaus übernehmen sie Verwaltungstätigkeiten wie

  • Organisation von Arztfahrten

  • auf Wunsch Barbetragsverwaltung

  • Vermittlung der Arbeitstherapie im „Haus der Betreuung“

  • Hilfe bei der Wiedereingliederung

  • Beratung der Bewohner, Angehörigen und Betreuer